Illu

Click: Großes Bild

Preis: 9,90 € inklusive 19% MwSt.


FREIHEIT

Falkenbergs neues 12. Soloalbum ist ein poetisches Bekennerschreiben zu Unabhängigkeit und selbstbestimmtem Leben
„Freiheit war schon immer der stärkste Antrieb in meinem Leben. Doch es war Zeit für ein weiteres und neues Nachdenken über Freiheit.“ (Falkenberg)
Jetzt hat er dieses Nachdenken zum bestimmenden Thema eines Albums gemacht. Mit Erfolg. So poetisch wie anarchisch, so entschlossen wie nachdenklich illustriert er auf seinem 11. Soloalbum, das unter dem Titel „Freiheit“ erscheint, seinen Kampf um die innere und äußere Freiheit.

„Die Freiheit schreit, es ist soweit, Freiheit hat keine Zeit“, heißt es entschlossen im Titelsong, der Mut macht, sich dem freien Leben zu stellen und dem ersten Schritt „nein zu sagen“ und damit die inneren und äußeren Zwänge zu besiegen.
Im Nachdenken über den Freiheitsbegriff geht der Künstler im Song „Auf den Wiesen der Kindheit“ in seine frühen Jahre zurück. Auf Falkenbergs Kindheitswiesen wachsen „bedingungslose Liebe“ aber auch der „Hunger“, wie er singt, „auf das Abenteuer Leben“. „Hier ist Freiheit ein Ort“.

"Vor den Kathedralen" könnte eine Hymne der Occupy-Bewegung sein. Hier wendet sich Falkenberg gegen die Börsenzocker und Scheinparlamentarier dieser Welt.

Das Freiheitscredo Falkenbergs wird am stärksten und deutlichsten in seinem Lied „Wo alle sind“. „Wo alle sind, will ich nicht sein. Wo alle sind ist alles egal und wo alles egal ist, ist Freiheit nur Schein.“ Der Song ist das Bekennerschreiben eines wachen und gereiften Songwriters zu Unabhängigkeit und selbstbestimmtem Leben.

Michael von Raison (Journalist)

 

Titel:
01  FREIHEIT
02  VOR DEN KATHEDRALEN
03  WO ALLE SIND 
04  AUF DEN WIESEN DER KINDHEIT
05  IMMER BEI MIR
06  DIE STADT DIE KEINER KENNT  
07  IM SCHLAF 
08  LIEBSTE
09  MEINE LETZTE EWIGKEIT 
10  DA IST DIE ANGST
11  DIE LEUTE REDEN
12  DIE FREIHEIT DER ANDEREN
 


Produzent: Ralf Schmidt
Besetzung: Ralf Schmidt (voc, git, p, perc, harm, acc), Holger "Scotti" Gottwald (e-git), Roland "James" Dietze (b), Friedrich Hentze (dr), Ilka Griesser (clo)
Aufgenommen: September 2011 - März 2012 im Turm von Ralf Schmidt
Gemischt: im Turm von Ralf Schmidt
Veröffentlicht: März 2012
Label: mollwerk