Illu
Falkenberg
Diskografie | Biografie
01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07

IM LEISEN VERSCHWINDEN DER LANDSCHAFT


"Falkenberg hat sich für eine Seite entschieden,
für einen Weg, der Musik nicht zuerst als Ware denkt,
sondern als Angebot zur Auseinandersetzung begreift."


Steffen Könau, Mitteldeutsche Zeitung

***

"Falkenberg ist kein allwissender Belehrer,
sondern findet immer wieder originelle Bilder und Metaphern,
die erst beim Nachklingen ihre ganz eigenartige Kraft entfalten."


Torsten Wahl, Berliner Zeitung

***

"Dieses Album ist ein bewegender Kommentar
der Verhältnisse und eine intensive

weiter

DIE APATHIE DER STERNE


"Lieder werden die Wunden nicht heilen können. Aber Falkenbergs hypnotische Musik lindert zumindest den Schmerz."
schreibt Steffen Könau in der Mitteldeutschen Zeitung

Die vollständige Rezension findet Ihr hier: www.mz-web.de

***

weiter

PIANOSA


Seine große musikalische Vielseitigkeit  präsentiert Falkenberg erneut auf dem neuen  Album "Pianosa".   Diesmal rein instrumental und mit Musik,  die in keine Schublade passt.  Moderne Neoklassik trifft es vielleicht am Besten.  Virtuos gespielte Piano- Passagen treffen auf  Sinfonisches und experimentelle Soundscapes.   "Pianosa" sollte man direkt neben die Platten von  Francesco Tristano, Hauschka, Einaudi,  Lambert und Max Richter einsortieren!   (Olaf Zimmermann, radioeins)

weiter